Home
Beratungsfelder / Branchen
Einzelhandel+Handwerk
Augenoptik
Raumordnung
Seniorenwohnen
Gesundheitswesen
Fördergelder
Existenzgründung
Unser Team
 

Deutschland vergreist · Unsere "Alte Welt" wird zur "Welt der Alten" · Zielgruppe Senioren


Nur wer blind für die Zeichen der Zeit ist, schwafelt munter weiter von der angeblich "werberelevanten Altersgruppe 15-49".

Noch um die vorige Jahrhundertwende war die statistische Norm in Kontinentaleuropa, mit 45 Jahren zu sterben. Heute beginnt der größte Teil der Menschen ín diesem Alter erst die zweite Hälfte seines Lebens.

Es liegt auf der Hand, dass diese dramatische Veränderung der Alterspyramide (die ja längst die Form eines Atompilzes angenommen hat) die Nachfrage nach altersgerechten Wohn- und Pflege-formen in einer noch nie gekannten Differenziertheit verändern wird.

Jahrzehntelang stand im Rahmen von altersgerechtem Wohnen das Thema "Sicherheit" bzw. "Versorgung" im Mittelpunkt aller konzeptionellen Überlegungen. "Haus Abendfrieden", möglichst weit weg vom Zentrum urbaner Aktivität und des sozio-kulturellen Lebens einer Stadt, ist der uns heute abschreckende Prototyp dieser Epoche.

Je länger aber die sog. dritte Lebensphase dauert, umso stärker differenzieren sich die Anforderungen der Senioren an das Wohnen: dem eigenständigen Wohnen, eingewoben in das vorhandene Geflecht sozialer Außenkontakte, kommt eine zentrale Bedeutung zu.

Eine der Antworten auf diese veränderte Nachfrage ist das Betreute Wohnen. Hier werden Freiheit und Sicherheit geboten. Der wirtschaftliche Erfolg des Investors bzw. Betreibers steht und fällt aber mit dem Standort, dem Konzept und der potentiellen Klientel vor Ort bzw. in der Region.

Koch Marktforschung befasst sich seit 35 Jahren mit den standort-bezogenen Erfolgsfaktoren von Handels- und Dienstleistungsanbietern in jeweils regionalen Märkten und deren Marketing-Konzepten.    
Unser Instrumentarium zur Einschätzung und Prognose von Tragfähigkeit und Wirtschaftlichkeit von Projekten haben wir Mitte der Neunziger Jahre für den Bereich "Wohnformen für Senioren" nutzbar gemacht und seitdem anhand vieler Bauvorhaben und artverwandter Seniorenprojekte erfolgreich angewandt.

Zur erfolgreichen Anwendung gehört auch, dass wir von der Realisierung von Projekten abraten. Die Investoren sind dann zwar enttäuscht, uns aber trotzdem dankbar.

Fragen Sie uns nach Referenzen, wenn Sie sich mit der Überlegung tragen, in Seniorenwohnen zu investieren.

Kommunen beraten wir im Rahmen der sog. Altenhilfeplanung, wenn es darum geht, den zukünftigen Bedarf an seniorenrelevanten Dienstleistungen zu prognostizieren.

 
Top